Wie es funktioniert

Der Kredit von Privat ist ein nicht formvorschriftspflichtiges Rechtsgeschäft zwischen zwei Parteien. Eine Partei ist der Kreditgeber, die andere Partei ist der Kreditnehmer. Beim Kredit von Privat ist der Kreditgeber eine natürliche Person, der Kreditnehmer kann eine natürliche Person oder auch ein Unternehmen sein. Anders bei Kredit von Privat an Privat, bei dem Kreditgeber und Kreditnehmer jeweils eine natürliche Person sind.

Die Funktionsweise ist sehr einfach

Man kann den Kredit von Privat in zwei verschiedene Modelle einteilen:

  • Der Kreditgeber ist eine einzelne Person
  • Der Kreditgeber besteht aus einer Gruppe von Personen

Viele Kreditnehmer machen sich darüber keine Gedanken, welches der beiden Modelle sie bevorzugen sollen.

In jedem Kreditverhältnis, sei es mit einer Bank oder mit einem privaten Kreditgeber kann es unvorhersehbares geben. Bei einer Bank sind manchmal Gespräche noch möglich, wenn es um die Verlängerung, veränderte Ratenzahlungen etc. geht. Steht man einer Vielzahl von Geldgebern gegenüber, ist es deutlich schwieriger hier eine unkomplizierte Übereinkunft zu treffen. Anders stellt sich die Situation dar, wenn man nur einen Kreditgeber als Ansprechpartner hat und mit diesem ein positives Vertragsverhältnis pflegt. Hier ist eine Änderung der Modalitäten im Ernstfall sicherlich leicht möglich.

 

Der Weg zum Wunschkredit

Aktuell herrscht eine historische Niedrigzinsphase, in der sogar die Gefahr besteht, dass Sparer für das bei der Bank deponierte Geld sogar Zinsen zahlen müssen. In so einer Situation ist es natürlich einfach Anleger zu finden, die Alterativen suchen. Und Kredite lassen sich genauso wie Wertpapiere in einem Anlageportfolio verwalten, so dass der Anleger am Schluss eine interessante Rendite einstreicht. Ohne dass er von Institutionen reglementiert wird. Der Kreditgeber muss die Zinsen nur versteuern.

Wie findet man solche Kreditgeber?

Zwischenzeitlich gibt es eine ganze Reihe von Plattformen, sei es smava, auxmoney, privatkapitalmarkt.de und andere, die nach den oben genannten unterschiedlichen Modellen arbeiten und entweder Gelder von vielen Anlegern bündeln oder wie im Fall von www.privatkapitalmarkt.de eher einzelne Investoren in der Datenbank verwalten.

Hierzu ist es nur notwendig sich auf der jeweiligen Plattform zu registrieren und die Daten einzutragen.

Wofür werden die privaten Kredite meistens verwendet?

 

Kreditprojekte nach Verwendungszwecken

Die Aufstellung zeigt sehr deutlich, dass insgesamt 25% der Kredite von Privat an Privat für Dispoablösung und Kreditablösung verwendet werden. Dieser beachtliche Prozentsatz verdeutlicht den Trend sich von den klassischen Bankfinanzierungen zurückzuziehen und dafür mit privaten Geldgebern die Zusammenarbeit zu forcieren.